Förderung des Landes für Betreuungsvereine deutlich erhöht

Tanja Wagener und Justizminister Thomas Kutschty überbrachten die gute Nachricht für Betreuungsvereine.

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty und die Landtagsabgeordnete Tanja Wagener haben gute Nachrichten überbracht: Damit sich auch zukünftig Menschen über Vorsorgevollmachten und Betreuungen informieren können, hat die Rot-Grüne Regierungskoalition mit dem Landeshaushalt 2017 die Förderung des Landes für Betreuungsvereine um 1,6 Mio. € auf 4,3 Mio. € hochgesetzt. Denn die Betreuungsvereine übernehmen diese Beratung und gewinnen und schulen ehrenamtliche Betreuer. Jetzt werden die Siegener Betreuungsvereine Sozialdienst Kath. Frauen e.V. und der Betreuungsverein Siegen-Wittgenstein ca. das 3-fache der bisherigen Förderung erhalten. Als Berufsbetreuerin lag es der Abgeordneten sehr am Herzen, die Vereine bei dieser wichtigen Aufgabe, die Stadt und Kreis an die Betreuungsvereine „delegieren“, aber kaum finanzieren, zu unterstützen. Schön, dass das gelungen ist.